stadthaus in besenstrich

1 / 12
All Projects
neubau // schulstraße 12 // halle saale // mehrfamilienhaus // vier wohnungen

architektur orca_ps

bauträger  kuhnbauen gmbh

baubeginn 2019

fertigstellung 2020

leistungsphase 1-8

Das puristische Stadthaus befindet sich in der Schulstraße gegenüber dem Neuen Theater. Mit dem Bau des Auditorium maximum wurde der Campus der Martin-Luther-Universität durch ein zeitgenössisches Landmark erweitert. In einem harmonischen Kontrast zur historisch geprägten Umgebungsbebauung sendet es neuzeitliche Architekturimpulse in das umgebende Stadtbild. Die Aufnahme der zeitgenössischen Baukultur und deren Interpretation in den Straßenzug der Schulstraße bildeten die Grundlage des Entwurfsgedanken. Die Architektur wird dabei von einer zurückhaltenden, flächig wirkenden Ansichtsfassade bestimmt, die durch eine reduzierte Form- und Materialsprache sachlich-nüchtern Akzente setzt. Das Zurücksetzen der Erd- und Dachgeschossebene setzt die Fassade von der Straße ab und erzielt zudem ein optisches Zurückstaffeln des Dachgeschosses. Das Schrägstellen der seitlichen Anschlusswände erzeugt bewusst Sichtachsen zu beiden Seiten der Schulstraße. Die Straßen- und Hoffassade ist in einem eingefärbten Putz in waagerechter Besenstrichoptik geputzt. In der Fassadenebene stehende eloxierte Aluminiumfenster erzeugen ein harmonisches Spannungsbild zum hellen Grau des Besenstriches und reflektieren den Himmel in einem matten Schein. Das Haus gliedert sich in ein Erschließungsgeschoss und vier darüberliegende Wohngeschosse. Die Wohnungen sind etagenweise konzipiert und werden durch den großflächig verglasten Hinterhofanbau natürlich belichtet.